Warum für Gronkh?

Beschenkte, UncategorizedKeine Kommentare

Du bist hier:Warum für Gronkh?

Anderen eine Freude zu bereiten, kann so leicht sein und manche tun das jeden Tag: Sei es durch eine nette Geste, wie der Kaffee am Morgen für den Herzensmenschen, oder ein paar Worte auf Twitter. Für manche ist es so natürlich wie atmen andere aufzumuntern.

Von den unzähligen Möglichkeiten genau das zu tun, sind YouTube-Videos eine davon – sie entspannen uns, lenken uns von unseren Problemen ab, helfen uns manchmal sogar beim Einschlafen. Und manche YouTuber öffnen uns schon seit einer gefühlten Ewigkeit jeden Tag aufs Neue eine Tür zur Flucht vor der Realität.
Einer der größten davon ist Gronkh, aka der “YouTube-Papa”. Er hat viele von uns durch unsere Pubertät begleitet, den Prüfungsstress vergessen lassen, vom gebrochenen Herzen abgelenkt und uns zum Lachen gebracht, auch wenn uns gar nicht danach war.
Er hat uns aber auch zusammengeführt. In der Community, der LaFamilia, haben viele ihren Partner gefunden und eine Familie gegründet. Ohne ihn wären viele vielleicht immer noch allein, hätten keine Kinder, oder irgendetwas anderes wäre nicht so gekommen, wie es heute ist. Nur allein durch seine Videos und Streams hat er das Leben von hunderttausenden positiv verändert.
Aber das ist nicht das einzige, was er für andere tut: Zusammen mit anderen großen YouTubern hat er das Projekt “Friendly Fire” ins Leben gerufen. Ein 12-stündiger Livestream, der dazu dient, Spenden zu sammeln und uns nebenbei hervorragend zu unterhalten. Und dafür sind sie sich für nichts zu schade: Haare runter, Bart ab, eklige Spezialitäten essen, die Beine wachsen lassen, sich verkleiden und noch vieles mehr – und das vor tausenden von Zuschauern. Dabei kommt mit jedem Jahr immer mehr Geld zusammen: 2019 lag der Spendenstand schon nach kürzester Zeit weit über 100.000€. Insgesamt kamen bei Friendly Fire 4 bereits über 1 Million Euro zusammen, wovon jeder einzelne Cent an Vereine ging, die Unterstützung dringend nötig hatten. Trotz ausbleibender Einnahmen hat die eingespielte YouTuber-Gruppe stets bis zum Schluss alles gegeben. Auch das wäre ohne Gronkh und dem, was er tut, wahrscheinlich unmöglich gewesen.


Seine sympathische Art hat sich dabei selbst nach 10 Jahren nicht verändert. Ganz egal, wie schwer es auch für ihn war: er hat weitergemacht. Dabei hatte er oft genug allen Grund einfach aufzuhören – seine Reichweite machte es ihm in den letzten Jahren immer schwerer. Bemerkungen wurden aus dem Kontext gerissen, ihm die Worte im Mund herumgedreht und so zurechtgebogen, wie es gerade passte. Dennoch kamen jeden Tag neue Videos online, in denen er das tut was er immer tut: Uns aufmuntern, ablenken, zum Lachen bringen.

Für unsere Unterhaltung hat er einiges geopfert. In den Streams erzählt er manchmal, wie lange er vorm Rechner sitzt, wie oft er vergisst zu essen und wie wenig Freizeit er dadurch hat. Nur, weil es ihm Spaß macht, heißt es noch lange nicht, dass seine Arbeit keine Arbeit ist.

Er bleibt ruhig, wo andere toben würden und zieht sein Ding durch. Dafür hat er eine Belohnung verdient. Er hat es verdient, dass wir mal den Spieß umdrehen und ihm eine Freude bereiten. Etwas, das ihm noch lange im Gedächtnis bleibt und ihn mal vergessen lässt, wie schlecht die Welt sein kann, wie viel Druck an manchen Tagen auf ihn ausgeübt wird. Er verdient ein Adventurepaket. Und genau deshalb ist er auf unserer Liste derer, für die wir uns die Mühe machen, eines zu erstellen. Weil er trotz allem der liebe YouTube-Papa geblieben ist, der unser Leben ein kleines bisschen besser macht.

(Text von Darcy und Liiiiin)

Über den Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Oben