Wie alles begann

UncategorizedKeine Kommentare

Du bist hier:Wie alles begann


Warum mache ich, was ich mache? Nun, das hat 3 Gründe: zum einen finde ich es schön, Menschen eine Freude zu bereiten. Es war mir schon immer wichtiger, andere glücklich zu machen, als selbst reich zu werden o. Ä. Das begann schon in der Kindheit, wo ich Freunden einfach hin und wieder etwas mitbrachte, oder irgendetwas ausgab. Zu teilen fand ich immer schöner, als alleine froh zu sein. Später, als ich älter wurde, änderten sich die Gelegenheiten – statt Schokoriegel zu teilen, wurden Zimmer geteilt.
Ich komme aus einfachen Verhältnissen und bin auf dem Dorf aufgewachsen. Dort lernte man schnell, was wahre Freundschaft ist und dass es zusammen einfach viel mehr Spaß macht.

Der zweite Grund für diese Projekte ist meine schier unendliche Kreativität. Damit möchte ich mich keinesfalls selbst loben – ich habe nur immer irgendwelche Ideen im Kopf, die ich unbedingt umsetzen und ausprobieren will… Ein Paket zu einem Computerspiel? Kein Thema! Ein eigenes Brettspiel? Ich sitze bereits am dritten. Vieles geht auch in die Hose, aber ich liebe es herumzutesten und wenn etwas funktioniert, warum es nicht teilen? Und hierbei geht es auch viel um Rätsel, Herausforderungen, Aufgaben… diese für sich zu behalten macht keinen Spaß. Es ist wie bei Geschichten: sie werden erst dann richtig gut, wenn man sie teilt.
Sich alleine an den eigens erstellten Rätseln zu erfreuen ist nahezu unmöglich, da man die Antworten bereits kennt – aber wenn sich jemand anderes der Herausforderung stellt, sodass man mitfiebern und sich freuen kann, wenn der- oder diejenige erfolgreich ist oder auch mal völlig verzweifelt, ist es doch viel lustiger.

Der letzte Grund für diese Projekte wird wohl der Streamer PhunkRoyal sein. Ich hatte ihm einst ein Paket gesendet und darin waren ein paar Bilder, ein lustiger Text und ein paar Geschenke… und er meinte, es wäre ja fast wie ein Adventure in Paketform. Wahrscheinlich rührt daher auch unser Name. Kurz darauf habe ich mich an meinem ersten Themenpaket versucht und es ziemlich gut umgesetzt. Inzwischen habe ich noch mehr Erfahrung darin und denke mir immer wieder neue Mechaniken und Spiele aus. Vielleicht wäre ich auch in Spielefirmen oder Escaperooms gut aufgehoben, wer weiß – aber ich bin PhunkRoyal einfach unendlich dankbar, dass er mich mit seiner wohl unbedachten Äußerung dazu brachte, mit meinen eigenen unabhängigen Kreationen anzufangen und mir dadurch eine der größten Freuden meines Lebens bereitete. Und dass ich andere damit auch noch unterhalte, erfreue und zusammenführe… das macht es für mich noch schöner und wertvoller.

Wer uns unterstützen möchte, findet uns unter:

Patreon: https://www.patreon.com/user?u=22213734
Paypal: paypal.me/StirioProjekte
Ko-fi: ko-fi.com/stirio
Amazon-Wunschlisten: https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/3JI3WAZZJ55VV?ref_=wl_share

Von Stirio und Liiiiin

Über den Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Oben